Nutella-Haselnuss-Muffins…Nur einmal mit den Wimpern geklimpert und schon ist man im Schokoladenhimmel

Diese Muffins werden mit nur 4 Zutaten in kuerzester Zeit gebacken! Ganz wirklich!! Perfekt, wenn ploetzlich und unerwartet Besuch vor der Tuer steht.

Nachdem ich ja bereits von meinen herzhaften *Mini-Muffins* zum Australia Day berichtet hattet, folgt hier nun noch die suesse Variante.

20140122_194525

Zutaten

fuer 6 grosse oder 36 kleine Muffins

280 g Nutella
2 Eier
60 g Mehl
50 g + 20 g gehackte Haselnuesse
[Statt Haselnuss kann auch jede andere Nuss verwendet werden. Wer es nussiger mag, kann auch gerne die Grammzahl erhoehen.]

Zusaetzlich Muffin Papierfoermchen + Muffinblech

Zubereitung

Dauer inklusive Backzeit ungefaehr 40 Minuten

Alle Zutaten (ohne die 20 g Haselnuesse) miteinander verruehren und in Muffin Papierfoermchen fuellen. Darauf die 20 g Nuesse als Deko verteilen und schon sind sie bereit zum backen.

20140122_172533

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 20 bis 25 Minuten die grossen Muffins backen (die kleinen benoetigen eine kuerzereBackzeit). Die Backzeit variiert grundsaetzlich je nach Ofen und Teigmenge. Bitte einfach testen (Staebchenprobe). Wenn aus der Mitte des Muffins noch ein klitzekleinwenig Teig am Staebchen bleibt, dann sind sie perfekt.

Sie gehen uebrigens wunderbar auf obwohl sie ohne Backpulver gebacken werden.

Auf einem Gitterrost etwas auskuehlen lassen und am besten noch lauwarm servieren. Sie schmecken aber auch kalt sehr gut.

20140122_175957

Fuer alle Nutella Fans sind diese Muffins fast schon ein Muss 😉

20140122_194515

Chocolate-Hazelnut-Muffin

Dieses super leckere und super schnelle Rezept habe ich *hier* entdeckt.

Falls sich jemand wundert, warum ich in letzter Zeit so haeufig *Frangipani Blueten* als Deko verwende…Der Baum steht bei uns im Garten und blueht gerade. Kaum dass sich die Blueten oeffnen, fallen sie auch direkt wieder zu Boden und das ist immer sooo schade. Eigentlich ist es ja ein no-go nicht essbare Dekoration zu verwenden. Ich weiss! Aber sie sind einfach so schoen und ich weise ausdruecklich darauf hin, dass sie lediglich huebsch anzusehen aber nicht zum verspeisen gedacht sind.

~ ~ ~

Guten Appetit!

Advertisements

5 Antworten

  1. Das probier ich sicher einmal aus. Ich liebe Nutella! 🙂
    Kann man in den Teig auch die Nüsse gemahlen hineintun?

    Die Blüten sehen ja wunderschön aus. Würde auch gerne mal ein Foto von dem Baum sehen. 🙂

    LG Gabi

    1. Ich hab’s mit Nussmehl noch nicht ausprobiert. Aber ich koennte mir vorstellen, dass es funktioniert. Vielleicht geht der Teig aber nicht mehr ganz so gut auf, weil er schwerer wird… Ich bin gespannt was Du berichten wirst 🙂

      Ich mach‘ Fotos vom Baum 😉

      1. Ich habs ja sicher schon mal erwähnt, dass ich ja höchst ungern in der Küche stehe. Kochen z.B. war noch nie eine sehr beliebte Beschäftigung von mir und ich bin auch absolut keine gute Köchin. Und mit Backen war es ähnlich.
        Aber seit dem Herbst hab ich mehr oder weniger zu backen angefangen und hab mich seitdem schon öfter daran versucht. Nur fehlt mir halt trotzdem bei manchen Sachen die Erfahrung und ich stelle mich leider nicht immer so wirklich geschickt an. 🙂 Aber ich bin zufrieden. Bis auf eines war alles genießbar und vieles auch wirklich gut. Nur brauch ich halt immer länger, als es in den Zeitangaben steht. 🙂
        Darum danke für den Hinweis, dass es sein könnte, dass der Teig bei gemahlenen Nüssen vielleicht nicht so aufgehen könnte. So weiß ich dann wenigstens, dass ich nicht unbedingt was falsch gemacht habe. 🙂

        Wenn ich sie mal versuche, werde ich davon berichten.

        Bin gespannt auf das Foto vom Baum.

      2. Zeitangaben sind immer nur Richtwerte. Lass‘ Dich davon nicht unter Druck setzen. Wenn Du am Ende mit dem Ergebnis zufrieden bist, dann hast Du alles richtig gemacht. Und Geschicklichkeit wird sowieso voellig ueberbewertet 😉

        Ich finde es uebrigens toll, dass du hier mitliesst, obwohl Du gar nicht so gern in der Kueche stehst. Danke dafuer!

      3. Vielleicht hast Du ja recht mit allem. 🙂

        Aber natürlich lese ich hier gerne mit. Wenn ich Rezepte lese, muss ich ja nicht in der Küche stehen. 🙂

        Nein, Spaß beiseite. – Du machst immer so gute und oft nicht alltägliche Sachen. Und Süßes mag ich ja überhaupt. Und ich freu mich halt, wenn ich das Eine oder Andere finde, dass ich auch probieren könnte. Wer weiß, wie lange meine Backfreude noch andauert. 🙂
        Sobald es dann sommerlich und heiß wird, werde ich wohl den Backofen dann eher nicht anheizen. 🙂

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: