Selbstgemachter Apfelmus mit leichter Vanillenote

Fuer ein Kuchenrezept brauche ich Apfelmus. Also nix wie los zum Supermarkt. Aber was soll ich sagen…es gab keinen Apfelmus, unglaublich! Statt Apfelmus kaufte ich somit Aepfel. Schliesslich brauche ich HEUTE Apfelmus.

Zuhause angekommen durchsuchte ich sofort das Internet. Leider gefielen mir die Rezeptvorschlaege nicht so richtig. Mal benoetigt man Apfelsaft zum Einkochen – den habe ich leider auch nicht im Haus oder ganz extravagant einen Spritzer Wein.

So schwer kann die Herstellung von Apfelmus nun wirklich nicht sein, dachte ich mir und machte mich sogleich an die Arbeit.

Zutaten

ergibt ca. 600 g Apfelmus

1 kg Aepfel
100 ml Wasser, heiss
2 TL Honig (alternativ Zucker)
1/2 Vanilleschote

Zubereitung

super einfach und unter 1 Stunde fertig

Die Aepfel schaelen, entkernen und in kleine Stuecke schneiden.

Apfelstuecke, Honig und Vanilleschote in einen Topf geben und mit heissem Wasser aufgiessen. So loest sich der Honig gut vom Loeffel. Alles zum kochen bringen. Danach sofort den Herd auf die kleinste Stufe herunterdrehen und mindestens 40 Minuten koecheln lassen.

Die Apfelstuecken sind zu diesem Zeitpunkt noch gut erkennbar, aber weich. Die Vanilleschote herausnehmen und mit einem Puerierstab alles puerieren. Fertig ist der nicht zu suesse und herrlich duftende, selbstgemachte Apfelmus.

Ich kaufe nie wieder Apfelmus!

IMG_8356

Pueriert den Apfelmus so wie Ihr es moegt, entweder noch mit Stueckchen die man herausschmeckt (so mag ich es am liebsten) oder zu richtigem „Brei“.

IMG_8361

~ ~ ~

Guten Appetit!

Advertisements

6 Antworten

  1. Ich machs auch immer selbst. Tausendmal besser als das gekaufte Zeug, zumal ich davon immer Sodbrennen bekomme.

    1. Ich hatte gluecklicherweise noch nie Sodbrennen *aufHolzklopf*, aber hier gibts auch nur noch selbst gemachtes 🙂

      1. Sei froh. Man weiß ja nie, was da so alles mit rein“geschlüpft“ ist beim gekauften… oÔ

  2. Gibt es generell kein Apfelmus in Australien?

    1. Doch doch, den gibt es, genannt „Apple sauce“. Vermutlich war heute einfach nicht mein Gluecks-Shopping-Tag 😉

      1. Ach so! Aber so bist Du wenigstens draufgekommen, wie man es selber macht und es schmeckt Dir auch noch besser. 🙂

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: