Birnen-Pfirsich-Kuchen mal etwas anders

„Mal etwas anders“ bedeutet ohne Ei und mit Vollkornmehl gebacken.

Klingt nicht besonders lecker…hoere ich einige rufen 😉 Nunja, was soll ich sagen. Wenn so einige Blutwerte nicht mehr optimal sind und dazu die Waage stetig nach oben ausschlaegt, muss leider auf etwas verzichtet werden. Gar nicht mehr backen, kommt aber nicht in Frage. Nein, nein und nein!

Kein Ei(gelb) mehr als Zutat, am besten ueberhaupt keine tierischen Fette, kein Weissmehl und wenig bis keinen Zucker machen das Backen nicht wirklich einfacher. Aber wie heisst es so schoen: „Jeder waechst an seinen Herausforderungen“. In diesem Sinne…Packen wir es an!

An den Geschmack von Vollkornmehl, besonders in Kuchen (und Nudeln) muss man sich erst gewoehnen, aber ganz ehrlich, es ist gar nicht so schlecht!

Zutaten

Fuer eine Springform mit 22 cm Durchmesser

230 g Weizenvollkornmehl
100 g Honig
90 ml Pflanzenoel
2 EL Halbfettmilch
1 /2 TL Bourbon Vanille (alternativ das Mark einer Vanilleschote oder 1 Paeckchen Vanillezucker)
Prise Salz
2 Birnen
1 Pfirsich

Zusaetzlich etwas Magarine, Mehl und Backpapier zum Vorbereiten der Springform.

Zubereitung

Dauer inklusive Backzeit ca. 1 Stunde

Mehl in eine Schuessel sieben, mit Vanille und Salz vermischen.

Nacheinander Honig, Oel und Milch untermengen und alles gut miteinander verruehren.

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, den Rand mit Magarine bestreichen und leicht mit Mehl bestaeuben. Den Teig auf dem Boden der Springform verteilen und etwas andruecken.

Obst waschen, entkernen, achteln und auf den Teig legen.

Wer mag, kann nun noch ein paar Butterflocken ueber das Obst verteilen. So trocknen die Obststuecke nicht aus und sie bekommen auch einen schoenen Glanz. Da wir momentan aber leider mehr auf den gesundheitlichen Aspekt achten muessen, entfaellt die Butter bei meinem Kuchen.

20140213_114623

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 25 bis 30 Minuten backen. Die Backzeit kann je nach Ofen variieren. Bitte einfach testen (Staebchenprobe).

Achtung, nach 15 Minuten unbedingt Alufolie ueber die Form legen. Andernfalls wird der Teig sehr dunkel und somit hart.

Nach dem Backen den Kuchen noch ungefaehr 10 Minuten in der Springform ruhen lassen. Danach aus der Form loesen und auf einem Kuchengitter auskuehlen lassen.

2014-02-15-13-54-45

Vollkorn und ohne Ei – Obst – Kuchen

Aepfel, Nektarinen oder Aprikosen eignen sich genauso gut als Belag. Fuer Abwechslung ist also gesorgt 😉

Die Idee zu dieser gesuenderen Kuchenvariante habe ich *hier* entdeckt und entsprechend unseren Anforderungen angepasst.

~ ~ ~

Guten Appetit!

Advertisements

2 Antworten

  1. Sieht wieder sehr verführerisch aus. Und ich nehme an, man könnte zur Not auch Dosenfrűchte nehmen.

    1. Im Notfall sicher., nur gut abtropfen lassen Ich steh‘ allerdings so gar nicht auf Obst in der Dose. Einige Ausnahme – Kirschen aus dem Glas 😉

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: