Tomatensuppe mit einem Herz aus Avacodo und frischen Tomaten

Im Gegensatz zu Europa wird es hier ja langsam kaelter. Demzufolge gibt es auch wieder viel mehr Suppen zum Aufwaermen 😉

Ausserdem habe ich mir neulich „Food rings“ gekauft. Die wollte ich schon ganz, ganz lange haben und bei dieser Tomatensuppe konnte ich sie auch sofort testen.

Zutaten

Suppe
Fuer 2 Personen

1 kg reife Tomaten
30 g Tomatenmark
200 ml Bruehe
1 grosse Zwiebel
Piment (Koerner oder Pulver)
Salz & Pfeffer
Zucker

Herz

1/2 Avocado
1 Tomate
2 Staengel frische Petersilie
Prise Salz & Pfeffer
etwas Olivenoel

2 Food rings
(Ich weiss leider nicht unter welchem deutschen Namen diese Teile verkauft werden.)

weitere Deko

1 TL Sahne (suess oder sauer – ja nach Belieben)
etwas Kuerbiskernoel

Zubereitung

Dauer ca. 1 Stunde

Die gruenen Struenke (oder wie heisst das eigentlich richtig?) der Tomaten entfernen. Den Rest der Tomaten in kleine Stuecke schneiden. Zwiebel schaelen und ebenfalls in kleine Stuecke schneiden.

Etwas Olivenoel in einem Topf erhitzen, die Zwiebelstuecke dazugeben und fuer kurze Zeit (ca. 1 Minute) leicht anschwitzen. Dann die Tomatenstuecke in den Topf geben und ebenfalls unter Ruehren mit anschwitzen. Salz, Pfeffer, Piment dazu und wieder umruehren. Nun das Tomatenmark unterruehren. Sobald auch das Tomatenmark heiss ist, mit der Bruehe abloeschen. Langsam wieder zum Kochen bringen und dabei kosten. Ist die Suppe zu sauer (aufgrund des Tomatenmarks) dann mit Zucker abschmecken – Menge ja nach Bedarf.

Auf kleiner Flamme ca. 30 Minuten kochen lassen. Je reifer die Tomaten, desto kuerzer die Kochzeit.

Waehrend die Suppe langsam vor sich hinkoechelt, koennen die Avocadoherzen vorbereitet werden. Dafuer die Food Ringe in die Mitte der Teller platzieren. Die Avocado teilen und eine Haelfte schaelen. Die andere Haelfte koennt Ihr fuer etwas anderes verwenden. Laengliche Stuecken abschneiden und in den Ring legen. Um das „Herz“ stabiler zu gestalten, empfehle ich mindestens 2 Lagen Avocado.

Nicht aufgeben, wenn es beim ersten Mal nicht klappen sollte. Es erfordert ein klein wenig Uebung die Avocadostuecken davon zu ueberzeugen nicht umzufallen. Aber der Aufwand lohnt sich.

Nun wieder den Strunk der einen Tomaten entfernen und den Rest in kleine Stuecke schneiden. Diese in das Avocadoherzfuellen und mit ein klein wenig Salz und Pfeffer wuerzen. Die Petersilie hacken und als Deko ueber den Tomatensalat verteilen.

Den Ring nicht entfernen! Er bleibt solang auf dem Teller bis die Suppe angerichtet ist.

20140328_192331

Sobald die Tomatenstuecke gut zerkocht sind, den Topf vom Herd nehmen. Eventuell noch einmal abschmecken und alles mit einem Puerierstab puerieren. Wer Pimentkoerner verwendet, sollte diese vor dem Puerieren entfernen.

Nun eine Kelle oder zwei auf den Teller (oder Schale) geben und den Food Ring langsam hochziehen. Mit Sahne und Oel noch etwas dekorieren und dann heiss servieren.

20140328_193439

Die Suppe eignet sich hervorragend als Vorspeise.

Und weil mir das Bild mit dem ungeputzten Rand nicht wirklich gefaellt (ich hatte leider Hunger und keine Zeit zum Putzen ;-)), habe ich am naechsten Tag noch ein Foto gemacht. Leider hatte ich dann keine Avocado mehr. Das Leben ist manchmal einfach ungerecht…

20140329_191835

~ ~ ~

Guten Appetit!

Advertisements

4 Antworten

  1. Ich hatte auch am ersten Foto nichts auszusetzen. 🙂
    Heute macht der Frühling bei uns Pause und es ist regnerisch. Darum würde ich die Suppe jetzt sofort essen. 🙂

    1. Ich haette Dich auch sofort eingeladen zum Suppe und Kuchen essen 🙂

      1. Und wenn es nicht so weit wäre, würde ich doch glatt kommen. 🙂

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: