ANZAC Biscuits

Morgen, am 25/4 ist ANZAC Day. ANZAC steht fuer Australian New Zealand Army Corps. Erinnert wird an die „Schlacht von Gallipoli“ aus dem ersten Weltkrieg, bei der viele australische und neuseelaendische Soldaten ihr Leben liessen.

Ehrlich gesagt weiss ich nicht, seit wann diese Kekse „ANZAC Biscuits“ heissen. Fakt ist jedoch, dass es meine Lieblingskekse hier in Australien sind und aus aktuellem Anlass musste ich sie selbstverstaendlich heute backen.

IMG_8678_1Zutaten

Fuer ca. 30 Kekse

180 g ganze Haferflocken
150 g Weizen(Vollkorn)Mehl
100 g feiner Zucker
60 g geraspelte Kokosnuss
125 g ungesalzene Butter
115 g Maple Sirup
1 TL Natron
2 EL heisses Wasser

Zubereitung

Dauer ca. 30 Minuten inkl. Backzeit

Mehl in eine Schuessel sieben. Haferflocken, Zucker und Kokos dazugeben, alles verruehren und zur Seite stellen.

Maple Sirup und Butter in einem Topf geben und solang erhitzen (nicht kochen) bis die Butter vollstaendig geschmolzen ist. Dabei umruehren. Fuer einen Moment abkuehlen lassen.

Waehrend dessen Natron und heisses Wasser mischen und ebenfalls gut verruehren. Diese Mischung zu dem Sirup/Butter Mix geben und umruehren. Achtung, das Natron schaeumt sofort auf. Der Topf sollte daher nicht allzu niedrig sein.

Die Fluessigkeit nun zu den trockenen Zutaten geben und alles gut miteinander vermischen. Der Duft der Euch dann in die Nase steigt, ist original damit zu vergleichen, als wenn man eine Packung aus dem Supermarkt oeffnet.

20140424_174851Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech flache Kekse mit ca. 5 cm Durchmesser formen. Unbedingt einen Abstand zwischen den einzelnen Keksen lassen, denn sie erreichen am Ende ungefaehr 8 cm im Durchmesser. Meine eigentlich runden Kekse sahen etwas unfoermig aus und so habe ich sie mit einer Ausstechform noch final angehuebscht 😉

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 12 bis 15 Minuten backen. Die Backzeit kann je nach Ofen und Groesse der Kekse variieren. In jedem Fall so lange backen lassen, bis sie goldbraun sind. Dann sind sie genau richtig.

Die Kekse direkt nach dem Backen noch ein paar Minuten auf dem Blech abkuehlen lassen, denn sie sind zu diesem Zeitpunkt noch recht weich. Aber keine Sorge, sie sind nicht mehr roh! Nach ca. 5 Minuten koennen sie dann auf ein Kuchengitter umziehen, um dort komplett auszukuehlen.

IMG_8684

Das Rezept habe ich mir von meiner Lieblingskoechin und -baeckerin Donna Hay ausgeliehen. Sie verwendet „Golden Syrup“. Den hatte ich aber gerade nicht im Vorratsschrank. Maple Sirup funktioniert ganz hervorragend, ist aber suesser. Insofern habe ich die Zuckermenge ebenfalls reduziert.

~ ~ ~

We will remember them.

Advertisements

3 Antworten

  1. Hört sich wieder gut an und sie sehen auch so aus.
    Ich glaub mich erinnern zu können, dass Du voriges Jahr schon mal etwas zu diesem ANZAC Day geschrieben hast.
    LG Gabi

    1. Sehr gutes Gedaechtnis!! Dieses Jahr habe ich mich fuers Backen entschieden 🙂

      1. Manchmal funktioniert es noch, das Gedächtnis. 🙂

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: